über uns

Der Begriff "Hospiz" leitet sich aus dem lat. hospitium (Gastfreundschaft, Herberge) ab. Im Mittelalter boten dort Mönche Pilgern Unterkunft und Schutz. Sie pflegten Kranke und Schwache. Heute steht Hospiz für die Betreuung Sterbender und ihrer Angehörigen.
Die meisten Menschen möchten zuhause sterben und nicht allein gelassen werden. Die Hospizbewegung unterstützt diesen Wunsch und macht es sich zur Aufgabe, Menschen in  der letzten Phase ihres Lebens zu begleiten,  weitestgehend Leiden von Sterbenskranken zu lindern (Palliative Care) und ihnen ein Verbleiben in ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen . Des Weiteren möchte die Hospizbewegung dazu beitragen, einen veränderten Umgang mit Sterben, Tod und Trauer zu schaffen.

Unser Anliegen

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchten sterbende und trauernde Menschen begleiten und deren Familien unterstützen. Dabei werden die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt. Der schwerstkranke und sterbende Mensch mit seinen Vorstellungen vom Leben und Sterben steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir möchten helfen, ein würdevolles Sterben zu ermöglichen - zuhause, im Seniorenheim oder auch im Krankenhaus.
Leitlinien des Ambulanten Hospizdienstes Hospizbewegung Peine e.V.

Unsere Aufgaben

- Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen
- Entlastung der Angehörigen und Freunde
- Trauerbegleitung
- Beratung in Fragen von Palliative Care, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
- Vorbereitung neuer ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
- Supervision und Weiterbildung für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
- Informationsveranstaltungen

Published on  14.04.2016